Kopfgrafik

Anti-Pilz-Diät

Die Anti-Pilz-Diät soll durch die Einteilung in Vermeiden und Erlaubt das Nahrungsmittelangebot für den Darm-Pilz möglichst rigoros verkleinern und damit seine Vermehrung verhindern. Sie erlaubt trotzdem eine ausgewogene Ernährung für den Patienten.

Vermeiden

...zumindest stark einschränken

Zucker (Rohr- und Rübenzucker), Traubenzucker, Fruchtzucker, Malzzucker, Honig, Konfitüre, Schokolade, Konfekt, zuckerhaltige Speisen wir Pudding, Aufläufe, Mehlspeisen, Kuchen, Kekse, Teigwaren, Weißbrot, Graubrot, Schwarzbrot (Ausnahme: Knäckebrot und Knusperbrot), Grieß, Reis, Sago, Graupen, Nudeln.Gebundene Suppen, Obstsäfte, Limonaden, Colagetränke, liebliche Weine, Süßweine, eingedickte Saucen, gebundene Gemüsegerichte.Blähende Kohlsorten, Hülsenfrüchte, rohes und gekochtes Obst (außer Zitronen ohne Zucker), insbesondere Weintrauben, Orangen, Melonen, Aprikosen, Birnen, Pflaumen.

Erlaubt

... teils besonders zu empfehlen

Zucker (Rohr- und Rübenzucker), Traubenzucker, Fruchtzucker, Malzzucker, Honig, Konfitüre, Schokolade, Konfekt, zuckerhaltige Speisen wir Pudding, Aufläufe, Mehlspeisen, Kuchen, Kekse, Teigwaren, Weißbrot, Graubrot, Schwarzbrot (Ausnahme: Knäckebrot und Knusperbrot), Grieß, Reis, Sago, Graupen, Nudeln.Gebundene Suppen, Obstsäfte, Limonaden, Colagetränke, liebliche Weine, Süßweine, eingedickte Saucen, gebundene Gemüsegerichte.Blähende Kohlsorten, Hülsenfrüchte, rohes und gekochtes Obst (außer Zitronen ohne Zucker), insbesondere Weintrauben, Orangen, Melonen, Aprikosen, Birnen, Pflaumen.

Essen: Alle zucker- und fruchtzuckerfreien Speisen, Fleisch und Geflügel, Fisch, Eier, Gemüse, Salate, Kartoffeln.

Trinken: Ungesüßtes Mineralwasser, Tee, Kaffee, Milch und Milchprodukte, auch trockene Weine.

Schinken und anderes Fleisch, besonders Geflügel, Knäckebrot und Knusperbrot in mäßiger Menge, klare Brühen, Bratensaft ohne Bindemittel.
Eier, roh, gekocht und in anderer Form, Milch und Milchprodukte wie Quark, Käse, Fette incl. Butter, verschiedene Gemüse wie grüne Bohnen, Brokkoli, Chicorée, Chinakohl, Fenchel, Grünkohl, Gurken, Karotten, Knoblauch, Möhren, Paprika, Pepperoni, Pilze, Radieschen, Rettich, rote Bete, Sauerkraut, Spinat, Wirsing, Zwiebeln, alle grünen Salate, Tomaten, Avocados, Auberginen.
Zitronen ohne Zucker, Kaffe, Tee ohne Zucker, Mineralwasser, Kamillentee, Malventee, Matetee, Pfefferminztee, Kümmeltee, trockene Weine, trockener Sekt, Bier in kleinen Mengen, Süßstoffe, Salz, alle Gewürze, soweit individuell verträglich.

Reichliche Mengen von Pflanzenfasern aus Gemüse und Salat helfen, die Hefenester aus dem Darm auszuräumen. Diese Diät 1-2 Wochen streng durchführen, sobald Besserung eintritt, mildern; bei Rückfällen wieder strenger beachten, später jeweils einige Tage Diät einschieben.

Autor:

Dr. Bolz
Hauptstr. 62
45549 Sprockhövel
www.praxis-bolz.de